Herzlich willkommen!

„Emden redet mit“ gibt es in einem neuen Format. Bisher war die Seite einzelnen, spezifischen Themen, wie dem Bürgerhaushalt oder dem Lärmaktionsplan vorbehalten. Nun funktioniert die Seite als Plattform für verschiedene Dialogbereiche und die unterschiedlichsten Beteiligungsmöglichkeiten.
Zu allen Themen bieten die Seite aktuelle, grundlegende und dokumentarische Informationen: Was wird in Emden geplant? Welche Projekte werden umgesetzt? Welche Veranstaltungen stehen auf dem Programm? Welche Ergebnisse liegen bereits vor?
Emden redet mit ist aber mehr als eine Informationsseite. Im Mittelpunkt steht der Dialog. Beteiligen Sie sich durch Vorschläge, Kommentare und Bewertungen.
Das Thema Bildung nimmt am Anfang einen breiten Raum ein. Bildung betrifft uns alle, ein Leben lang. Als Querschnittsthema bietet es besonders viele und interessante Möglichkeiten des Dialoges und der Beteiligung. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

FAQ

Ist eine Registrierung notwendig?

Wenn Sie nur einen Beitrag abgeben wollen, müssen Sie sich nicht registrieren. Ihre Beiträge werden dann mit dem Absender „Gast“ gekennzeichnet. Eine Registrierung hat aber Vorteile:

  • Ihren Beiträgen wird ihr ausgewählter Phantasienamen (Nickname) zugeordnet
  • Sie können andere Vorschläge unterstützen.
  • Wir können Ihnen bei Fragen per E-Mail antworten.
  • Sie könnten in Ihrem Nutzerprofil Ihre eigenen Vorschläge und solche Vorschläge sehen, die sie kommentiert und/oder unterstützt haben.

Zur Verwendung der Registrierungsdaten lesen Sie bitte die Datenschutzhinweise.

Was kann ich auf dieser Seite tun?

Die Plattform www.emden-redet-mit.de ist ein Informations- und Beteiligungsangebot der Stadt Emden.
Sie können sich über verschieden Projekte in Emden informieren. Zunächst vor allem zum Thema Bildung.
Außerdem wird es zu verschiedenen Zeitpunkten Beteiligungsangebote geben.

Was gibt es für Beteiligungsmöglichkeiten?

Wie bei den bisherigen Themenschwerpunkten (Bürgerhaushalt und LAP) bieten wir passend zu dem Thema und Projekt verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten an: sie können Ideen einbringen, Themen diskutieren, Kommentare abgeben, an Befragungen teilnehmen oder Informationen in Karten eintragen. 

Am besten abonnieren Sie den Newsletter. Darüber halten wir Sie auf dem Laufenden.

Wer kann sich beteiligen?

An den Online-Dialogen können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger teilnehmen. Darüber hinaus können sich auch Unternehmen, Vereine, Verbände, Initiativen oder sonstige Institutionen beteiligen. Grundlage für eine Teilnahme ist die Beachtung der Dialogregeln.

Warum diese Seite?

Mit dieser Seite fördern wir den öffentlichen Austausch über wichtige Themen in unserer Kommune. Das können große Themen sein, wie z.B. die Bildung, aber auch ganz konkrete Probleme, Planung oder Projekte. Wichtig dabei ist der Austausch verschiedener Perspektiven. Auf Emden redet mit geht es in besonderer Weise darum, ihre Perspektive als Bewohnerin und Bewohner dieser Stadt in einen Dialog einzubeziehen und wertzuschätzen.

Worum geht es bei dem Bildungsdialog?

Bildung ist ein sehr umfassender Dialogbereich, in dem viele und sehr unterschiedliche Akteure zusammen und in einen Austausch gebracht werden müssen. Dabei geht es zunächst ein erweitertes Verständnis von Bildung. Dann geht es für alle Akteure um mehr Transparenz. Und schließlich geht es um den Anspruch, die Bildungsangebote vor Ort zukünftig noch stärker an den Bedürfnissen der Menschen auszurichten. Das geht nur durch die Beteiligung der Lernenden selbst.

Wer betreut die Plattform?

Bei der Gestaltung der Beteiligungsplattform arbeitet die Stadt Emden mit der Agentur für Bürgerbeteiligung Zebralog zusammen. Inhaltlich werden die Dialogbereiche von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt in ihren jeweils fachlichen Zuständigkeiten betreut. Die Ansprechpartner/innen finden Sie im Impressum. Mit der Moderation der Dialoge ist Zebralog beauftragt.

Wie wird die Seite bekannt gemacht?

In der Phase des Neustarts informieren wir selbstverständlich die örtliche Presse sowie die Gremien und Netzwerke als wichtige Multiplikatoren. Wir gehen auch davon aus, dass sich das Beteiligungsangebot herumspricht, der Newsletter abonniert wird und über Mund-zu-Mund-Propaganda Werbung für "Emden redet mit" gemacht wird.

Aktuelle Meldungen

Es sind keine Beiträge vorhanden

Ablauf